27.11.2018
Probe – Höhen und Tiefen

Nicht überall kommt eine Drehleiter hin und auch nicht immer steht wie im Film „zufällig“ ein Gabelstapler daneben, wenn eine Person aus Höhen oder Tiefen gerettet werden muß.

Für diese Zwecke gibt es aber relativ einfache Lösungen. Speziell der sogenannte „Leiterhebel“ ist eine effiziente Methode, um Patienten in horizontaler Lage nur mit Muskelkraft aus Höhen zu retten.

Weiterlesen mit Bildergalerie
13.11.2018
Gesamtwehrprobe Herbst 2018

Unsere beiden Abteilungen der Feuerwehr Schallstadt rücken meist gemeinsam zu Einsätzen an. Aus diesem Grund wird in regelmäßigen Abständen auch gemeinsam geprobt. 

Die Herbstübung fand nun vergangenen Dienstag in Mengen statt. Bis auf die Organisatoren/Beobachter wusste niemand welche Situation vor Ort vorbereitet war. 

Bericht und (umfangreiche) Bildergalerie
25.09.2018
Probe – Leitern und ein „hoher Gast“

Vergangenen Dienstag stand das Thema der Probe ganz im Zeichen von „Leitern“. 

In unserer Wehr kommen in erster Linie „Steckleitern“ und „Schiebleitern“ zum Einsatz, die wir auch auf unserem LF8/6 vorhalten. Doch nicht immer genügen diese, da wir damit bis maximal 12m Höhe vorankommen und auch nur, um unseren Einsatzkräften irgendwo den Zugang nach oben zu ermöglichen.

Weiterlesen (mit Bildergalerie)
12.06.2018
Feuerwehrprobe – Technische Hilfeleistung und Kettensäge

A problem is a chance for you to do your best – Jedes Problem ist die Chance, Dein Bestes zu geben“ – Duke Ellington (Jazzmusiker, 1899-1974)

Probleme zu lösen um Menschen in Not zu helfen ist unsere Aufgabe – auf jede Situation vorbereitet zu sein ist unsere Herausforderung. Manchmal können diese Probleme auch sehr verzwickt sein.

In der letzten Probe bereitete das Organisationsteam einen Fahrradunfall vor. Ein verletzter Radfahrer unter einem Auto. „Feuerwehrprobe – Technische Hilfeleistung und Kettensäge“ weiterlesen

22.05.2018
Feuerwehrprobe mit Überraschungen

Stets findet Überraschung statt, wo man‘s nicht erwartet hat.“ Was diese Zitat von Wilhelm Busch mit der letzten Probe zu tun, dazu später mehr.

Zunächst meldeten die Übungsleiter einen einfachen PKW-Brand am Waldrand – eine „leichte Übung“…

Im Normalfall bedeutet dies: mit dem LF in Reichweite der Schnellangriffsleitung zum Brandobjekt halten und gleich mit dem Löschangriff starten. Die mitgeführten 600 Liter Wasser reichen im Normalfall dafür auch aus, bis eine weitere Wasserversorgung aufgebaut ist. „Feuerwehrprobe mit Überraschungen“ weiterlesen

08.05.2018
Feuerwehrprobe – Löschangriff und Geschwindigkeit

Zu hastig und zu träge kommt gleich zu spät“ – was William Shakespeare bereits vor 400 Jahren mit diesem Satz ausdrücken wollte, gilt bis heute auch für Rettungskräfte im Einsatz.

Sicherheit geht stets vor. Aber durch unsere regelmässigen Übungen können wir trotzdem eine gewisse Geschwindigkeit trainieren.

Wenn Abläufe sitzen und die Kommunikation eingespielt ist, kann im Ernstfall wertvolle Zeit gespart werden, ohne das Risiko zu erhöhen.

Aus diesem Grund durften wir am vergangenen Dienstag drei Szenarien zur Brandbekämpfung proben, die sich speziell um den zügigen Grundaufbau der Wasserversorgung und Einsatzlogistik drehten. „Feuerwehrprobe – Löschangriff und Geschwindigkeit“ weiterlesen

27.03.2018
Feuerwehrprobe

Letzten Dienstag fand wieder einmal eine praktische Feuerwehrprobe statt.

In mehreren kleinen Szenarien wurden Einsätze bzw. Teileinsätze simuliert. Dabei wurde die Mannschaft abwechselnd in Beobachter- und Einsatzgruppen geteilt. Die Organisatoren legten dieses Mal Wert auf die „kleinen Dinge“. So waren überall Fallstricke zu entdecken und zu bewältigen. Ob ein offenes Fenster in der Nähe eines Brandherdes im Freien, ein Verletzter der sich nicht am vermuteten Ort befindet – im Ernstfall können solche Details sehr wichtig werden. „Feuerwehrprobe“ weiterlesen