21.01.2019
Feuerwehrnachwuchs – Herzlichen Glückwunsch

Am 21.01.2019 durften wir um 20:05h neuen Nachwuchs begrüssen! Wir begrüssen Jona, der mit einem Gewicht von 3.540g bei 49cm Grösse zur Welt kam.

Herzlichen Glückwunsch den Eltern zu Ihrem neuen Familienmitglied und alles Gute für die Zukunft.

Ein gutes neues Jahr!

Unser Jubiläumsjahr ist nun leider zu Ende. Es waren großartige 12 Monate. Die Anstrengungen sind vergessen und wir freuen uns vor Allem über all die Unterstützung, die wir von verschiedensten Seiten erhalten haben.

Darum möchten wir uns zum Abschluss auch hier nochmals ganz herzlich bedanken. Danke an die Helfer, Sponsoren, Angehörige und alle Interessierten Besucher unserer Veranstaltungen.

Apropos: Von unserer Festschrift gibt es noch verfügbare Exemplare. Diese enthält nicht nur trockene Geschichte, sondern auch viele allgemeine Informationen zur Feuerwehr allgemein und in der Gemeinde.

03.12.2018
IKZ-Alarm, Brand B3, brennt Baustellenmaterial, Ebringen
Einsatz: B3

Um 21:23 Uhr alarmierte die Leitstelle uns gemeinsam mit den Wehren aus Schallstadt, Ebringen und Pfaffenweiler zu einem Brand in einem Rohbau in Ebringen. 

Die Dämmung der Aussenfassade war in Brand geraten. Unter grossem personellen und anstrengenden Aufwand musste die Dämmung Stück für Stück abgetragen und gelöscht werden. 

Die angrenzende Kreisstraße K4953 musste dafür komplett gesperrt werden. 

Weiterlesen „IKZ-Alarm, Brand B3, brennt Baustellenmaterial, Ebringen“
01.12.2018
Öffentl. Abschlussübung – Truppmannlehrgang

Die „Grundausbildung“ der Feuerwehr, der sogenannte „Truppmann“ wird meist im Verbund von mehreren Wehren im Kreis durchgeführt.

Organisiert wurde der diesjährige Lehrgang durch die IKZ Batzenberg und fand in Schallstadt statt. Die beteiligten Ausbilder wurden unter der Leitung von Hubert Danner durch die teilnehmenden Wehren gestellt.

Der diesjährige Lehrgang machte mal wieder deutlich, dass bei der Feuerwehr Teamarbeit gelebt wird und das Wort Konkurrenz unbekannt ist. Wie in den nachfolgenden Bildern zu sehen, arbeiteten die Teilnehmer bei der Abschlußübung Hand in Hand, egal aus welchem Ort sie kamen:

Bericht und Bildergalerie
27.11.2018
Probe – Höhen und Tiefen

Nicht überall kommt eine Drehleiter hin und auch nicht immer steht wie im Film „zufällig“ ein Gabelstapler daneben, wenn eine Person aus Höhen oder Tiefen gerettet werden muß.

Für diese Zwecke gibt es aber relativ einfache Lösungen. Speziell der sogenannte „Leiterhebel“ ist eine effiziente Methode, um Patienten in horizontaler Lage nur mit Muskelkraft aus Höhen zu retten.

Weiterlesen mit Bildergalerie